Igbesiaye Evliya Celebi ni German

0

Almanca Evliya Çelebi Hayatı. Almanca Evliya Çelebi Biyografisi. Değerli ziyaretçilerimiz, bu içerik sizlerden gelen eğitim materyallerinden derlenerek hazırlanmış olup almancax forum üyelerinin katkılarıyla hazırlanmıştır. Bu nedenle bazı ufak hatalar içeriyor olabilir. Bilgi vermek amacıyla hazırlanan bir örnek çalışmadır. Sizler de sitemizde yayımlanmasını istediğiniz içerik çalışmalarınızı almancax forumlarına göndererek Almanca öğrenen arkadaşlara yardımcı olabilirsiniz.

Evliya Çelebi ist der berühmte turkische Wanderer. Er wurde 1611 ni Istanbul geboren. Sein Vater ogun ein Künstler und arbeitete als Führer der Goldschmiede im Sultanspalast. Ikọkọ ku Innenausstattungsarbeiten der Sultanahmet Moschee ni Istanbul durchgeführt und wurde spaeter für lati Aufbau der Mihrap (Gebetsnische) nach Mekka geschickt.

Evliya Çelebis Interesse an der Wanderung stammt aus lati Maerchen und Erzaehlungen, ku ihm waehrend seiner Kindheit von seinem Vater erzaehlt wurden. Im Jahre 1635 hat er zuerst kú beliebigen Stellen Istanbuls besucht und seine Beobachtungen aufgeschrieben. Eri hat ohun allen besuchten Stellen kú Lebensweise, Ordnung und Eigenschaften der Gesellschaft beobachtet. Nachher hat er kú Gebiete Bursa, Izmit ati Trabzon durchgewandert. Er wollte immer fernere Orte und Laender besuchen und wanderte zu den östlichen Provinzen der Türkei sowie zu Orte in Georgien und Aserbeidschan. Im Jahre 1648 zog er zurück nach Istanbul und reiste nach Damaskus, wo er ungefaehr drei Jahre lang wanderte.

Ikọkọ wurde 1661 nipasẹ Sultan Mehmet IV. nach Österreich geschickt und zwischen 1661 si 1670, nach Österreich, hat er Albanien, Kahndia und Thessaloniki besucht. Nach den Angaben betraegt die gesamte Dauer seiner Wanderung 50 Jahre.

Die Wanderungen von Evliya Celebi spiegeln die Beziehungen des osmanischen Reiches mit den Nachbarlaendern wieder. Seine Beschreibungen umfassen nicht nur Beobachtungen und Erzaehlungen, forschern kú Möglichkeit zur Itumọ und Untersuchung. Volkslieder, Volksgedichte, Erzaehlungen, Maerchen, Volkstaenze, Hochzeitsfeste, Glaubensarten, Feste, Vereine, gegenseitige menschliche Beziehungen, gesellschaftliches Verhalten, Kunturst, Kultur, Handwernstenstend Gegendenderb.

Evliya Çelebi ijanilaya sich als Schriftsteller nicht nach der Schriftform der damaligen klassischen, osmanischen Versliteratur gerichtet. Er hat für seine Texte eine leichte, fliessende, alltaegliche Sprache gebraucht.

Njẹ awọn ỌJỌ JẸMÁNÌYẸ LẸWA BẸẸNI?

TẸ, KỌỌ NI ỌJỌ GERMAN NI ISEJU 2!

Ni seinen Erzaehlungen sind nicht nur seine Beobachtungen zu finden, sondern auch eigene Gedanken und Interpretationen. Er beschreibt neben den Menschen auch sehr ausführlich die Umgebung, Haeuser, Brunnen, Moscheen, Palaeste, Hamams, Madrasa (Theologieschulen), Kloster, Burgen, Stadtmauern, Synagogen, Kirchen, Architektur, Klima und Landschaft. An manchen Stellen seiner Werke werden auch kú Regierungen, bekannte Menschen der Gesellschaft sowie Musikinstrumente detailliert dargestellt.

Sein bekanntestes Werk Travelogue (Reisebeschreibungen) ist auch eine gute Quelle für Sprachenwissenschaftler, da darin viele Beispiele der localen Begriffe und Ausdrücke verschiedener Laender zu finden sind. Travelogue besteht aus zwei Teilen. Die ersten 8 Baende wurden zwischen 1898-1928 und die letzten 2 Baende zwischen 1935-1938 publiziert.

Ausserdem ogun Evliya Celebi ein Kalligraph, Dichter und Ausstattungskünstler. Als Musiker hatte er eine wunderschöne Stimme und Kenntnisse über fast alle Musikinstrumente.

Eniyan vermutet, dass er waehrend einer Wanderung ni Aegypten oder ni Istanbul mit 73 Jahren gestorben ist.

iwe eko German

Eyin alejo, o le tẹ lori aworan ti o wa loke lati wo ati ra iwe ẹkọ German wa, eyiti o ṣafẹri si gbogbo eniyan lati kekere si nla, ti a ṣe ni ọna ti o lẹwa pupọ, ti o ni awọ, ni ọpọlọpọ awọn aworan, ati pe o ni awọn alaye pupọ ati awọn mejeeji. oye Turkish ikowe. A le sọ pẹlu ifọkanbalẹ pe o jẹ iwe nla fun awọn ti o fẹ lati kọ ẹkọ jẹmánì funrararẹ ati pe wọn n wa ikẹkọ iranlọwọ fun ile-iwe, ati pe o le ni rọọrun kọ German si ẹnikẹni.

Gba awọn imudojuiwọn akoko gidi taara lori ẹrọ rẹ, ṣe alabapin ni bayi.

O le tun fẹ awọn wọnyi
Fi esi kan silẹ

Adirẹsi imeeli rẹ yoo ko le ṣe atejade.